Blog | Seite 12

Herr Montag | Weblog | Photos


1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12

Abendspaziergang

Oft bin ich beim Abendspaziergang durch die dunklen Scherenschnittwälder so in Gedanken, dass ich beim zu mir kommen nicht mehr genau weiß welche Jahreszeit als Nächste bevor steht
und
ob ich überhaupt noch bin

Aber dann blendet ein Auto und ich spüre mich wieder.

Dunkle scherenschnittartige Bäume vor dem Abendhimmel

Muttererde

Möchte etwas Muttererde
ein paar Blumensamen
dort ein silberfarbenes Relief
und einen Sommertag
aus einem Bedürfnis nach Schutz und Wärme.

Poet

Sternenklare Nacht
Hallo Großer Wagen, ich wäre bereit für eine letzte Fahrt
Späte Sonnenaufgänge nach 7
Herbst ist für PoetInnen

Der große Wagen in einer schwarzen Sternennacht

Sonnenblume

Bei jeder Blüte denke ich an Dich - und jeder Hummel.
An jedem Feld und bei jedem Hügel. Drüben.
Eine Sonnenblume.; Bei jeder Nacht, jedem Stern;
und beim Sonnenaufgang wenn ich ihn sehe.
Bei jedem einzelnen Haar fühle ich dich hier. Und dort.

Mittwoch

Der runde Mittwoch schmiegt Erinnerungen und webt Gefühle in blassblaues Grau.

Ich habe große Sehnsucht bei ströhmendem Regen einsamst an einem See entlang zu spazieren, tiefbleierne Regenwolken in den Bergen drum herum hängen zu sehen und Nässe auf der Haut zu spüren.

Dienstag

Der winzige Dienstag
schläft tiefseedunkles Blau
und träumt von unterwegs

Draußen sein

Die Sonne möchte langsam untergehen, Häuserzeilen schwarz.

...

I‘ll never look into your eyes
again

Eine Ähre auf einem Feld, es ist ein wunderschöner Sommertag.

tief

Die Wolken
Sie schweben tief.
Sie tragen schwer an
unseren Gemütern.

Duft

Nonchalant über Blumenwiesen streifen um fremde Blicke zu täuschen;
Leichtigkeit des Seins vergeht wie schönste Frühblüher im Sommer;
Alles duftet.

Flechte

Sie hatte noch Zweige und Moos in ihrer Manteltasche
Er hatte bunte, symbiotische Lebensgemeinschaften in seinen Gedanken, ganz wie die Flechte in ihrem Haar.

In einer offenen Hand liegt Flechte, gesammelt in einem Wald, es wirkt kühl und grün.

Frühling

Sonntäglicher Frühling möchte für lange Zeit den Mantel weg legen und küsst die kürzer werdende Frau Nacht zum Abschied, Flieder blüht in seinen Händen.

Wärmer weht nun der Wind.

Die Morgensonne blinzelt durch Bäume und Wälder, es ist Frühling, alles grünt.

.

Mein Sein mäandert durch morgendliche Stille und legt sich auf Blumenwiesen nieder.

-

Sonne wärmt Baumwipfel
und vertreibt Frau Nacht
aus den Knospen der
Dämmerung.

Natur

Käuzchen und Eulen decken sich in längst vergessenen Melodien tiefer Natur mit der Nacht zu.


Neuer | ENDE


~~~~

Last Updated: 02.01.2024

Mondwärts Sonnentau - Writers make love to their demons.